28.07.22

Eine Wertungsprüfung Monte-Carlo im BMW M2 R-GT 


10.07.22

NAC Bremen Clubsportslalom am 14.08.2022

Nach einer Zwangspause von drei Jahren Veranstaltet der NAC Bremen nun seinen 25. & 26. NAC Bremen Clubsportslalom am 14.08.22 in Zeven. Es sind die nächsten Läufe zum NWD-Cup 22. Die Strecke ist kurz und Kompakt mit Aufgaben für jeden Geschmack, ein echter Slalom eben. Alle Unterlagen findet ihr HIER


30.06.22

Motorsport Games 2022

Einer der neuen Disziplin in diesem Jahr bei dem Motorsport Games ist der Slalom. Im DMSB-Kader wurden für den Bereich Slalom Marcel Hellberg und Michelle Bläsius berufen. Bin schon gespannt wie die beiden Abschneiden.


29.06.22

Zweikampf in Ritterhude

Dieter Wittke ist am Sonntag die nächsten beiden Läufe zum ADAC Clubsport Pokal und dem NWD-Cup in Ritterhude gefahren. HIER sein Bericht und HIER der Zwischenstand im NWD-Cup. Der Zwischenstand im ADAC Clubsport Pokal wird erst nach der Einschreibefrist veröffentlicht.


19.06.22

Rund um die Hünengräber

Am letzten Sonntag 12.06. sind Dieter Wittke und ich wieder in Delmenhorst bei seiner "Heimrallye" der Oldtimer Klassik Rallye "Rund um die Hünengräber" angetreten. Die erste Oldtimer Rallye in diesem Jahr. Das Ziel war ganz klar, Spaß haben, denn um Punkte für irgendeiner Meisterschaft ging es uns nicht. Um 12:40 Uhr sind wir mit der ersten von zwei Sollzeitprüfungen in die Rallye gestartet. 20m in 7 Sekunden war gefordert, hier hatte wir eine Abweichung von nur 0,16 Sek. Kurz danach die erste ORI Aufgaben auf dem Gelände des ADAC. Eine "Fischgräte" die nach kurzem Überlegen schnell und Richtig gefahren wurde. Runter vom ADAC Gelände und drei Straßen weiter auf dem TÜV stand die zweite SZP mit drei Lichtschranken an. Start 7 Sek. weiter einmal um das Gebäude 36 Sek. und im Ziel dann 41 Sek. Bei der zweiten Zeit hatte ich das Gefühl weit daneben zu sein, aber nein, bei allen drei Lichtschranken hatten wir eine Abweichung von 0,68 Sek. sehr gut. Somit hatten wir eine Gesamt Abweichung von nur 0,84 Sek. das war sehr gut. Weiter ging es mit den ORI Aufgaben, hier hatten wir bei der 3. Aufgabe eine kleinen Denkfehler, so das wir einen Großen Teil der Aufgaben nochmal fahren mussten. Das hat uns zwar keinen Fehler eingehandelt aber Zeit hat es gekostet. Und diese Zeit (2 Minuten) hat uns an der ZK1 eine Strafe von 0,02 Fehlerpunkten eingebracht. Denn wir sind hier 2 Minuten zu spät angekommen. Zügig sind wir dann den Rest gefahren und immer wo es möglich war hat Dieter den Polo über die Straßen gescheucht. Kurz vor dem Ziel dann die letzte ORI Aufgabe auch wieder auf dem ADAC Gelände in Delmenhorst. Hier musste man natürlich die Strecke von Aufgabe 1 berücksichtigen. Auf dem Gelände standen einige Teilnehmer und wussten nicht recht weiter, so das wir auf 30 m drei Fahrzeuge überholt hatten. Im Ziel sind wir dann auch zur Richtigen Zeit angekommen. Diesmal hat es dann zum Glück nicht so lange wie im letzten Jahr gedauert bis die Ergebnisse fest standen. Im Gesamt der Sportlichen sind wir dritter von 19 und in der Klasse 1. von 10 geworden. Ein schönes Ergebnis. Dieter seinen Bericht findet ihr HIER und HIER die Ergebnisse und die Strecken und Lösungen.


06.06.22

Zwischenstände bei den DiRT Rallye Serien

Bei der DiRT WRC Italia (DWI) Championship Serie steht Rallye-Knorke im Gesamt auf Platz 41. Der Zwischenstand in der Gruppe "Elite" wurde noch nicht veröffentlicht. Insgesamt sind im Gesamt über 300 Teilnehmer gelistet. In der DRT (DiRT Rallye Treff) Virtuellen WRC R5 Championship konnte Rallye-Knorke noch keine Punkte einfahren. In dieser Serie werden die Punkte wie bei der Realen Meisterschaft nur bis Platz 10 vergeben. Die beste Platzierung für Rallye-Knorke war bis jetzt Platz 11, also nur einen Platz unterhalb der Punkte. Bei den einzelnen Rallyes gehen ca. 30 Teams an den Start und gut die hälfte davon sind Siegfahrer. Es wird also nicht einfach Punkte zu bekommen. Rallye-Knorke gibt sein bestes und versucht es weiter am 15.06. startet die DRT Safari Rally Kenya.


06.06.22

Die Italienische Regelmäßigkeitsrallye-Serie

Das Knorke Rallye-Team um Rallye-Knorke (Heinz) ist auch in diesem Jahr die Italienische Regelmäßigkeitsrallye Serie gefahren. In diesem Jahr ist die GLP-Rallye Serie wie bei Realen Serien üblich im Anschluss der Bestzeit Rallyes gestartet. Acht Veranstaltungen zählten zu den Veranstaltungen. Und wie bei den Realen Variante auch üblich immer eine Verkürzte Version. Rallye-Knorke ist mit einem BMW M3 EVO Rallye an den Start gegangen. In der Klasse waren 18 Teams Eingeschrieben, aber nicht alle Teams sind auch alle Rallyes gefahren. Bei der ersten Veranstaltung waren es dann 15 Teilnehmer die, die GLP Rallye in Angriff genommen haben. Leider hat die erste Veranstaltung für Rallye-Knorke noch nicht so gut geklappt, zu viele Fehlerpunkte und NUR Platz 5 in der Klasse. Im Gesamt ging Rallye-Knorke dann auch lehr aus. Kein guter Start in die Serie da es ja auch keine Streichergebnisse gibt. Bei den nächsten Veranstaltungen lief es besser. Mit zwei Klassensiegen und vier zweiten Plätzen hat sich Rallye-Knorke noch vor der letzten Rallye den zweiten Platz in der Klasse gesichert. Im Gesamt stand Heinz auf den vierten Platz, nur 9 Punkte hinter dem dritten. Leider hat er die Serie so beendet wie er sie begonnen hatte, zu viel Fehler und Platz drei in der Klasse sowie Platz 19 im Gesamt. Im Gesamt ist es dann immerhin bei Platz vier geblieben.


09.05.22

Diepholzer ADAC Flugplatzslalom

Gestern sind Dieter und ich in Diepholz das erste mal als Doppelstarter auf seinem VW Polo 86c an den Start gegangen. Dieter hatte mir das beim letzten Clubslalom in Lingen angeboten. Hab dann ein paar Tag überlegt und dann angenommen. Macht echt Spaß der Polo. Und schön ist auch das wir an dem Sitz und den Gurten nichts ändern müssen. Den richtigen Luftdruck müssen wir dafür aber noch erst herausfinden. Aber das wird schon.

Ich kam schnell in fahrt mit dem Polo, von Lauf zu Lauf wurde ich schneller, das der Polo NUR 55 PS hat märkt man überhaupt nicht. Am Ende ist einmal der 5. und einmal sogar der dritte Platz von jeweils sechs Teilnehmer raus gekommen. Dieter ist leider beide mal nur sechster geworden. Dieter seinen Bericht könnt ihr HIER lesen.